Dienstag, 16. September 2014

Episode 11 - wir sind wieder da!

 Hier ist die 11. Folge:

http://files.feedplace.de/stadtlandwolle/Episode%2011.mp3


Shownotes:

Spinnen
Stricken

 ... ist in "Arbeit"

Bücher:
die Schmetterlingsinsel von Corina Bomann
Sturz der Titanen von Ken Follett
Inferno von Dan Brown ...
Frl. Jacobs funktionier nicht von Louise Jacobs



Schwäbisch:
Grombiera - Kartoffel


vegane Gartenküche:
Rezept "saure Bohnenspätzle"

Spätzle
aus 200 g Mehl
ca. 200ml Wasser
Muskat und Salz
(Tipp von Elli: Curcuma für die gelbe Farbe!)
einen Zähflüssigen Spätzleteig herstellen und Spätzle machen

Soße:
Bohnen klein schneiden und weich kochen.
Dann in einem Topf aus Öl und Mehl eine Mehlschwitze machen und mit Gemüsebrühe (Tipp von Elli: und dem Bohnen-kochwasser) ablöschen. Mit Kräutern, Salz, Pfeffer und einem Schuß Essig würzen.
Dann die Bohnen und die Spätzle dazu geben, umrühren und servieren.

Laß es Euch schmecken!!

und hier geht's zum von Elli erwähnten Ernährungsthread in der Podcasting auf Deutsch-Gruppe bei ravelry


Koffer:
Adventskalender-Wickelknäuel-Wichteln bei ravelry. Zum Thread geht's  => hier lang


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Intro und die Zwischenmelodien spielt Elli's Sohn Nico am Klavier; der Abspann ist mit einem Musikstück von Popof (Hirondelle) unterlegt, das auf Jamendo, der Plattform für freie Musik, zu finden ist.
.

Kommentare:

  1. Danke für die schöne Folge, hat mal wieder Spaß gemacht zuzuhören!

    Zu Eurer Frage: Ich bin Linkshänderin, stricke aber normal Continental, also mit dem Faden um den linken Zeigefinger gewickelt. Aber als ich klein war und stricken gelernt habe (so mit 4 Jahren), hat meine Mama mir zwar nur rechte Maschen beigebracht, mit denen man ja hin und her nur kraus rechts stricken kann. Sie war aber sehr überrascht, dass ich trotzdem glatt rechts stricken konnte. Ich hatte einfach den Faden um den rechten Zeigefinger gewickelt und alle gelernten Bewegungen gespiegelt ausgeführt. Leider habe ich das nicht beibehalten, sondern bald die linken Maschen continental gelernt.
    Aber vor fast zwei Jahren im Dezember habe ich mal eine Weste gestrickt, deren Reißverschlussblenden aus vier Maschen ich glatt rechts in Reihen gestrickt habe, indem ich in den Hinreihen rechte Maschen rechtshändig continental und in den Rückreihen rechte Maschen linkshändig englisch gestrickt habe:
    http://die-linkshaenderin.blogspot.de/2013/01/me-made-mittwoch-strickweste-mit.html
    Dadurch musste ich das Strickzeug nicht immer am Ende der Reihen umdrehen und es ging viel schneller.
    Ich hoffe, Ihr könnt Euch das vorstellen, wenn nicht, fragt einfach.

    Liebe Grüße,
    Henriette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Henriette,
    danke für Deinen netten Kommentar und die ausführliche Beschreibung. Deine Weste ist toll geworden!!

    Bem Waterkant-Tuch, das ich im Urlaub angeschlagen habe, werden auch ein paar Reihen immer wieder "zurück" gestrickt (das erspart das ständige Wickeln-und-Wenden). Allerdings habe ich die trotzdem "continental" gestrickt...
    Toll, daß Du es auch "englisch" kannst. Ich glaube, daß das beim Vielstricken echt Arm- und Fingerschonend ist.

    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen